"Dein Handy - eine Schatzkiste" - Vorstellungsgottesdienst der Distelner Konfis am 11.02.18 in der Friedenskirche

Erstellt am 08.02.2018

Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Gerade für junge Menschen sind sie geradezu überlebenswichtig und nicht selten ein Statussymbol. Aber wer weiß schon, dass Handys wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Platin enthalten, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist? Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit.

Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt werden und anschließend nicht in der Schublade verschwinden, sondern fachgerecht recycelt werden. So können Rohstoffe zurückgewonnen werden und auch der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens wird vermieden.

Die Distelner Gemeinde beteiligt sich daher an der Handy-Aktion NRW. Eine Sammelbox für ausgediente Mobiltelefone finden Sie ab Februar im Foyer der Friedenskirche.

Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiter verwendet. Der Erlös aus dem Handy-Recycling kommt Menschenrechtsprojekten von Brot für die Welt und der Vereinten Evangelischen Mission in Südafrika, der DR Kongo und den Philippinen zugute.

Auch die diesjährigen Konfirmanden in Disteln haben sich mit diesem Thema im Rahmen einer Unterrichtseinheit auseinandergesetzt und gestalten unter dem Titel „Dein Handy – eine Schatzkiste“ am Sonntag, dem 11.02.18, ihren Vorstellungsgottesdienst.

Übrigens: Weiterführende Informationen rund um Rohstoffabbau, Produktion und Entsorgung von Mobiltelefonen und zur Handy-Sammelaktion finden Sie auf www.handyaktion-nrw.de.