Präses predigt in der Erlöserkirche

Schließ' uns den Himmel auf

Zu diesem Thema lädt die Evangelische Kirchengemeinde Herten am Pfingstmontag, 21.5.2018, um 10.00 Uhr zu einem Rundfunkgottesdienst des WDR in die Erlöserkirche ein, in dem die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen Annette Kurschus die Predigt halten wird. Herten, das am Nordrand des Ruhrgebietes liegt und mal die größte Bergarbeiterstadt Europas war, ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Über 90 Nationen sind in dieser Stadt beheimatet. Und gerade an der Ewaldstraße, an der die Erlöserkirche liegt, wird diese Vielfalt deutlich. Hier pulsiert das multikulturelle Leben. Wie können wir als Kirche unsere christliche Botschaft in solch einem Umfeld verkünden? Woran wird deutlich, wie wir als Christen denken und handeln? Die Pfingstbotschaft weist uns hierbei den Weg. Sie schildert, wie entscheidend der Geist Gottes ist, um Gottes Botschaft in diese Welt zu tragen. Ohne Begeisterung geht kaum etwas. Aber deswegen darf man weder große Wunder noch signifikante Aktionen erwarten. Die Begeisterung manifestiert sich vielmehr im Alltäglichen. Menschen begegnen einander und verstehen sich, so als wenn ein Sonnenstrahl durch einen bedeckten Himmel auf die Erde trifft. In der Form von Sprechmotetten werden dazu im Gottesdienst Beispiele gegeben.

Neben der Präses und anderen Mitwirkenden aus der Gemeinde gestalten die Hertener Kantorei und die Altstadtkantorei Recklinghausen unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin und Kreiskantorin Elke Cernysev den sicher bewegenden Gottesdienst mit. 

Damit der Gottesdienst reibungslos im Hörfunk übertragen werden kann, bitten wir alle Gottesdienstbesucherinnen und Besucher spätestens um 9.45 Uhr in der Erlöserkirche zu sein. Nach dem Gottesdienst ist genügend Zeit zur Begegnung. Für Essen und Trinken ist gesorgt.