Kinderfreizeit Rodeneck / Südtirol 15.07. - 30.07.2017

Nachfolgende Bilder geben einen kleinen Eindruck von unseren Aktivitäten während unserer Freizeit in Rodeneck

Die Arbeit ist getan und das Team freut sich über eine gelungene Freizeit.

Wir bringen die Kinder unserer Freizeit nach ganz oben. Die Jungs von Zimmer 10 mit ihrem Liftboy Tobias

Koffer packen für Fortgeschrittene. Die Verpackungskünstler von Zimmer 13 mit ihrem Lieblingsgepäckstück Vivien

"Liebste, bin ich richtig?" Nein! und schon kassiert der Fragende eine Backpfeife. Das letzte Spiel der Freizeit.

Biete Hose, suche T-Shirt. Letzter Tag in unserer Freizeit mit Pflichtprogramm für alle: Koffer packen

10 Teilnehmer sollen blind ertastet werden. Silas war nicht so richtig erfolgreich beim 7. Spiel der letzten Abendshow der Freizeit: "Schlagt die Betreuer". Amtliches Endergebnis: Betreuer: 13 - Kinder: 23. Also auch in diesem Jahr wieder: Sieg für die Kinder.

Reise in die Vergangenheit - Teil 2: Die Waffenkammer in Schloss Rodeneck. Echt beeindruckend.

Reise in die Vergangenheit - Teil 1: Besuch im Rodenecker Bunker - ganz schön unheimlich

Betreuer zu sein ist manchmal ganz schön schwer. Die harten Mädels von Zimmer 16 mit ihrem Lieblingsopfer Leah

Wetten, dass ihr es nicht schafft, innerhalb von 10 Sekunden auf zwei Schaukeln zu sitzen? Kein Problem für diese Gruppe, die dafür gerade mal 5 Sekunden benötigt hat bei unserer vorletzten Show der Freizeit

Wie gut, dass Martin Luther die Bibel ins Deutsche übersetzt hat, denn Hebräisch und Griechisch kann ja kaum jemand

Nur fliegen ist schöner. Die Schwerelosen von Zimmer 12 mit ihrem Chefpiloten Silas

Heute gab es dann mal etwas mehr Post. Ein hoch auf die italienische Post. Insgesamt 97 Briefe und Postkarten wurden heute verteilt. Den Rekord verbuchte Leonard S. für sich mit 12 Briefen.

Es werden benötigt: Grips, Taktik und eine Prise Glück. Die Teilnehmer unseres 4-gewinnt-Turniers

Die Meerjungmänner von Zimmer 11 mit ihrem Wasserballettchoreographen Bastian

Die Baywatch-Crew am Gardasee

Ab in den Süden! Tagesfahrt zum Gardasee und baden in herrlich erfrischendem, 15 Grad warmem Wasser

Das Technikteam von Zimmer 7 mit ihrem Eventmanager Holger

Jubel über den Sieg beim "Großen Preis"

Auf den Spuren von Martin Luther - Der 3. Teil der Kinder-Bibel-Vormittage

Selbst ist die Frau. Die Selfie-Begeisterten von Zimmer 15 mit ihrer Typberaterin Jacqueline

So sehen Sieger aus: 1. Platz bei der Lagerolympiade mit großem Abstand zum Zweitplatzierten

Kleinere Operationen sind im Freizeitpreis selbstverständlich includiert, einschl. Chefarztbehandlung

Bereit zu weiteren Höhenflügen: Das Moderatorenteam des Abends: Ina und Holger

Das begeisterte Publikum

Tanz und Gesang in Perfektion: Sia feat. Sean Paul

Geniale Show: Charly Puth mit Attention

Das kann doch wohl nicht sein??? Die Hälfte der Freizeit ist schon vorbei? Vorbereitung für Holli`s Talentschuppen

Die schönste Blumenzucht Südtirols: Die Edelrosen von Zimmer 18 mit ihrer Aufzuchthelferin Ina

56, 8, 17, 44 - nur mit den richtigen Zahlen hat man Erfolg beim Bingo

16 km Fußweg, größte Höhe auf 2.194 m: Gipfelerlebnisse am Astjoch

Was für ein Leben! All-Inclusive-Urlaub mit Cocktails am Pool für die Mädels von Zimmer 19 mit Ihrer Wellness-Beraterin Vivien

Das Essen im Moarhof ist einfach unübertroffen. Aber ein leckeres Eis beim Shopping in Brixen geht immer.

Das Leben im Kloster ist hart. Der 2. Teil der Kinder-Bibel-Vormittage zum Thema "Martin Luther"

Die machen den Weg frei! Die starken Jungs von Zimmer 20 mit ihrem Muskelmann Silas

Eine tolle Truppe - die Teilnehmer der Kinderfreizeit 2017

Selbst auf diesem Foto ist zu sehen, wie die Energie des Steins durch die aufgelegten Hände in den Körper fließt: Wanderung zum Stein der Weisen.

Berufsfindungstag in Rodeneck: Die zukünftigen Agraringenieure von Zimmer 8 mit ihrem Berufsberater Tobias

Klare Entscheidung beim Turbo-Schnellbootfahren im Rahmen der Tipp-Show: Ben gewinnt mit großem Abstand

Dramatische Szenen beim Indiaka mit unglaublich spannenden Situationen

Was tut man nicht alles, damit die Zimmerbetreuerin richtig gut gelaunt ist. Die Schwerstarbeiterinnen von Zimmer 14 mit ihrer Wagenlenkerin Jacqueline

Chaos, Hektik, Schreierei - das 80er-Spiel

Kinderfreizeiten mit der Friedenskirche bieten einen All-Inclusive-Urlaub: Erholung, Unterhaltung und sogar Wellness. Hier die beliebte Fango-Packung

So viel Balance findet man nur, wenn man die eigene Mitte gefunden hat. Die Jungs von Zimmer 9 mit ihrem Gleichgewichtstrainer Holger

Herrliches Sommerwetter - ab in den tollen Pool des Moarhofs

Eröffnung des Rodenecker Sportsommers mit dem Ballspiel der Völker

Die Zimmereinteilung passt, das Bestechungsmaterial für den Zimmerbetreuer liegt bereit

Jetzt aber in echt: Ankunft in Rodeneck und darum natürlich gute Laune bei den Kindern

Dieser Plan hängt morgen Früh vor dem Aufenthaltsraum,so dass alle Kinder sehen können, welches Programm sie erwartet.

Trotz der langen Fahrt ist die Stimmung bei der letzten Pause vor Rodeneck (in Kiefersfelden) gut!

Frisch gemäht: Unsere Spielwiese

Vorbereitungswochenende des Freizeitteams in Bocholt im Mai 2017

Der Auftrag ist erteilt, die Betreuer instruiert und vorbereitet (von links: Vivien, Jacqueline, Silas, Ina, Holger Höppner (Pfarrer), Tobias, Bastian, Leah)

Damit die geplanten Bastelangebote gut funktionieren, wird vorher alles einmal ausprobiert

Testen eines Spiels, das bei einer Abendshow zum Einsatz kommen wird

Über 70 Urkunden werden für die verschiedenen Turniere der Freizeit vorbereitet

Sorgfältige Planung der Freizeitaktivitäten im Vorfeld erleichtern die Arbeit vor Ort

Grüße aus Rodeneck

Liebe Eltern, liebe Freizeitteilnehmer,

zwei Wochen Kinderfreizeit in Rodeneck liegen hinter uns. Es war auch in diesem Jahr wieder eine rundum gelungene Freizeit mit vielen Aktionen, die den Aufenthalt im Moarhof viel zu schnell vorbeigehen ließen.
Erstmalig haben wir in diesem Jahr am letzten Tag einen Fragebogen von den Kindern ausfüllen lassen, mit dem sie anhand von über 60 Fragen eine Rückmeldung über die Freizeit abgeben konnten. Die Tendenz beim Gesamturteil (in Schulnoten) war eindeutig: 1,5. Darüber freue ich mich sehr!
Am letzten Tag der Freizeit haben einige der ältesten Teilnehmer eine kleine Dankeschönrede an die Betreuer gehalten und außerdem gab es noch einen Brief, aus dem ich einige Passagen gerne zitiere:
"Ich bin jetzt das 4. Mal dabei und ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es für mich die letzte Ferienfreizeit ist... Wir hatten immer unendlich viel Spaß. Ihr organisiert immer alles super und wenn es uns mal schlecht geht, seid ihr immer für uns da... Wir bedanken uns für die schöne Zeit mit euch. Wir werden die Freizeiten sehr vermissen, so wie euch Betreuer und natürlich auch Holli. Ihr seid uns sehr wichtig geworden."

Dem muss ich nichts mehr hinzufügen, außer einem Dankeschön für dieses Lob, vor allem aber einem Dank an mein tolles Mitarbeiterteam, das auch in diesem Jahr dafür gesorgt hat, dass alles so hervorragend gelaufen ist.

Ich wünsche allen Teilnehmern und ihren Familien noch schöne Sommerferien und Gottes Segen!

Herzliche Grüße aus Rodeneck
Holger Höppner

P.S: Das Team und ich freuen uns immer sehr über Rückmeldungen von Teilnehmern und Eltern. Vielleicht haben Sie Lust, ein paar Zeilen (per Mail) zu schreiben?