Spirituelle Angebote

Sitzen in der Stille

"Sitzen will ich und schweigen und hören, was Gott in mir redet", so drückt es die mittelalterliche Mystik aus.

Viele Menschen, die spirituell auf der Suche sind, sehnen sich nach einer engeren Verbindung von Glaube und Alltag, suchen einen einfachen und unmittelbaren Zugang zu Gott.

Ein Weg dazu ist das kontemplative Gebet. Es hat eine sehr schlichte Form: Anders als in anderen Gebeten werden keine Worte gesprochen,der Beter/die Beterin versucht schweigend dazusein vor Gott. Ziel ist eine veränderte Lebenshaltung, Wachheit und Aufmerksamkeit für jeden Augenblick des Lebens, in dem Gott mit uns Begegnung feiern will: im Zusammensein mit anderen Menschen, bei der Arbeit, in der Natur, im Gebet, in Gesundheit und Krankheit, in Freude und Not...

Findet zur Zeit nicht statt. Bei Interesse bitte melden bei:

Pfarrerin Martina Heubach, 0209 - 70287921

Gottesdienst mit persönlicher Segnung

Die persönliche Segnung gehört in der christlichen Tradition zu den oftmals vergessenen Handlungen, die das Wort Gottes in besonderer Weise spürbar und erfahrbar machen können. In aller Regel wird der Segen nur bei besonderen Gelegenheiten wie Trauung, Taufe, Konfirmation oder auch in der Sterbebegleitung dem einzelnen Menschen ganz persönlich zugesprochen. Manchmal kann es aber auch gut tun, sich in anderen Lebenssituationen unter den persönlichen Segen Gottes stellen zu können. Sei es vor einer Reise, in der Situation einer Krankheit oder eines Schicksalsschlages, in der Sorge um liebe Menschen, oder auch nur als Bestärkung für die kommende Woche.

Zweimal im Jahr wollen wir im Gottesdienst hierfür Raum geben.

Nach der Predigt besteht die Gelegenheit, sich unter Auflegen der Hände ganz persönlich segnen zu lassen. Gleichzeitig kann im Seitenschiff der Thomaskirche eine Kerze angezündet und ein stilles Gebet gesprochen werden.

Auch für den Segen gilt, was Matthias Claudius einst über alle guten Gaben gedichtet hat: „Es geht durch unsre Hände, kommt aber her von Gott“.

Und so freuen wir uns, jedem, der dies wünscht, ganz persönlich Gottes Segen zuzusprechen

 

 

Einkehrtage in der Abtei Königsmünster

Sie wollen sich etwas Gutes gönnen? Sie wollen einmal wirklich zur Ruhe kommen und Auftanken? Den Alltagtrubel hinter sich lassen und mit sich selbst und ihren Gedanken alleine sein?

Dann sind Sie herzlich eingeladen, vom 04. -06.05.2018 ein Wochenende in der Abtei Königsmünster in Meschende zu verbringen.

Die Tage der Stille und Meditation geben Raum, in den beanspruchungen des Alltags innezuhalten und das Lebensgespräch mit Gott zu führen. Elemente des Wochenendes sind: Impulse zur eigenen Besinnung, Zeiten der Stille zur Vertiefung, Anleitung zum kontemplativen Gebet.

Die Tage sind strukturiert durch das Stundengebet der Brüder des Abtei Königsmünster, zu dem wir eingeladen sind.

Die Zeit von Freitagnacht bis zum Mittagessen am Sonntag werden wir im Schweigen verbringen.

Während des Wochenendes besteht das Angebot zu Einzelgesprächen. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Das Wochenende kostet 166 Euro bei eigener Anreise.

Information und Anmeldung bei Pfarrerin Martina Heubach: 0209-70287921