Gottesdienste

Unsere Gottesdienste beginnen - wenn nicht anders angegeben -
an jedem Sonntag um 11.00 Uhr in der Friedenskirche

Bitte denken Sie daran, dass in unseren Gottesdiensten zur Sicherheit von Ihnen und anderen eine FFP2-Maske getragen werden muss!

14. August "Klotzen, nicht Kleckern!"
Gottesdienst zu Matthäus 25,14-30
Holger Höppner
21. August Es muss ein bisschen mehr sein!"
Gottesdienst zu Matthäus 5,17-20
Holger Höppner
28. August "Strafe muss sein!"
Gottesdienst zu 2. Samuel 12,1-15
Holger Höppner
04. September "Eine Wendung um 180 Grad" 
Gottesdienst zu Apostelgeschichte 9,1-20
- zeitgleich Kindergottesdienst -
Holger Höppner
11. September "Mach' es einfach!"
Gottesdienst zu Lukas 10,25-37
Holger Höppner
18. September "Ein Danklied der Davongekommenen" 
Gottesdienst ztu Jesaja 12, 1-6
Burkhard Müller
25. September "Beauftragt"
Gottesdienst zur Einführung von Juliane Schild in ihr Amt als Prädikantin
Juliane Schild
Burkhard Müller
02. Oktober "Das kleine Wort "Danke"
Familiengottesdienst zum Erntedanktag
Holger Höppner
Team Kuckucksnest

Im Sommer gibt es in in der Friedenskirche immer eine besondere Predigtreihe - so auch in diesem Jahr.

6 Wochen lang sind dann nicht wie sonst gewohnt biblische Geschichten und Texte Mittelpunkt und Ausgangspunkt der Predigt.
Es geht um ungewöhnliche und manchmal auch ungewohnte Botschaften - aufgespürt in Musikstücken und -videos aus unserer Zeit.
Und in diesem Jahr, wo Frieden auch in Europa nicht mehr eine selbstverständliche Nebensächlichkeit ist,
in unserer Zeit, wo Demokratie bedroht ist durch Autokraten,
wo Macht oft auch rücksichtlose Gewalt bedeutet,
wo wir unsere Lebensgrundlagen als Menschen selbst gefährden und auf's Spiel setzen,
da geht es um Hoffnung und Sehnsucht - nach SHALOM ...

 

Im Internet schreibt der Rabbiner Tom Kučera zur Frage, was SHALOM eigentlich bedeutet:

Die deutsche Dichterin Nelly Sachs beschrieb "Schalom" als
»eine Schmetterlingszone der Träume
wie einen Sonnenschirm
er Wahrheit vorgehalten«.

In seiner Urbedeutung meint das hebräische Wort Schalom Vervollständigung.
Von diesem Substantiv gibt es auch das Verb lehaschlim – komplettieren, vervollständigen.
Es deckt sich also nicht unbedingt mit dem deutschen Wort Friede.
Wo Schalom ist, finden sich nicht nur Sicherheit und Ruhe, sondern auch Gesundheit und Freude. 
Im Hebräischen fragen wir, wenn wir wissen wollen, wie es einer Person geht:
Ma schlomech – was ist dein Schalom?
Wir erkundigen uns nach dem Wohlbefinden der Person, wir wünschen ihr, was für sie wertvoll ist.

Schalom ist mehr als Friede, es ist Zufriedenheit – Zu-Frieden-heit.
Nicht der Zustand, sondern der Weg dahin.
Gegen Ende jedes Gottesdienstes singen wir gerne das Lied "Osse Schalom biMromaw, hu ja'asse Schalom alejnu" –
derjenige, der den Frieden in seinen Höhen schafft, möge er auch für uns den Frieden schaffen. 

Gottesdienst aus der Friedenskirche live im Internet

Wenn Sie keine Gelegenheit haben, gemeinsam mit anderen den Gottesdienst in der Friedenskirche zu feiern, so können Sie hier live im Internet dabeisein.

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Gottesdiensten in der Friedenskirche 

- regelmäßig sonntags um 11.00 Uhr 

An jedem ersten Sonntag eines Monats gibt es, parallel zum Gottesdienst der Erwachsenen, einen Kindergottesdienst für Kinder für Schulkinder. 

 

Sie besuchen regelmäßig unsere Gottesdienste und unterstützen die verschiedenen Kollektenzwecke? Dann haben Sie die Möglichkeit, mit unseren "Kollektencoupons"   Steuern zu sparen.  
Bitte sprechen Sie uns an!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum die Farbe des Altartuchs im Laufe des Jahres wechselt?
Hier finden Sie die Antwort!