Gottesdienst in der Friedenskirche -
Der Aufbau des Gottesdienstes (Liturgie)

 

Jesus Christus spricht: 
"Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen."
Matthäus 18,20

In allen Teilen der Welt feiern christliche Gemeinden Gottesdienst. In ihnen geschieht Wesentliches für den Glauben und die Kirche: Das Wort der Bibel wird gehört und ausgelegt, und die Sakramente (Taufe und Abendmahl) werden ausgeteilt. Gleichzeitig ist Gottesdienst auch Begegnung, denn Menschen kommen zusammen, um Gott und einander zu begegnen.
 
Wie vielfältig Gottesdienste auch gestaltet seien, immer kehrt ein ähnlicher Aufbau wieder. Die einzelnen Schritte ergeben eine Abfolge, die geschichtlich gewachsen ist und auf langen Erfahrungen beruht. Der Gottesdienst in der evangelischen Kirche geht in seinen Grundzügen auf die frühe Christenheit zurück.
Wer den Gottesdienst mitfeiern will, braucht die gemeinsame Ordnung. Sie trägt dazu bei, sich zurechtzufinden und die Schritte des Gottesdienstes innerlich mitzuvollziehen. 

Nachfolgend finden Sie die Gottesdienstordnung der Friedenskirche:
Gottesdienstwegweiser
(L = Lektor P = Pfarrer G = Gemeinde) 
Orgelvorspiel 
L: Begrüßung 
Eingangslied 
P: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes 
G: Amen. 
P: Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn, 
G: der Himmel und Erde gemacht hat. 
P: Psalm 
G: [: Laudate omens gentes, laudate dominum :] [: Lobsingt, ihr Völker alle, lobsingt und preist den Herrn. :] 
P: Schuldbekenntnis 
G: [: Kyrie, kyrie, eleison. :] 
P: Gnadenzusage 
G: Freuet euch im Herrn! Freuet euch im Herrn und preiset Seinen Namen. Halleluja. Halleluja! Preiset seinen Namen. 
Halleluja. 
P: Tagesgebet 
G: Amen. 
(G: Lied) 
L: Lesung 
G: Halleluja 
G: Glaubensbekenntnis 
Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, 
und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. 
Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen. 
L: Abkündigungen I 
G: Lied + Kollekte 
P: Predigt 
G: Lied (ggf. Taufe oder Abendmahl) 
L: Abkündigungen II 
P: Fürbittengebet 
G: Vaterunser 
Vater unser im Himmel. Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute, und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. 
P: Gehet hin im Frieden des Herrn! 
G: Gott sei ewiglich Dank! 
P: Segen 
G: Amen, Amen, Amen. 
Orgelnachspiel 
_______________________________________ 
Gottesdienst mit Abendmahl (folgt nach der Predigt) 
Lied 
P: Der Herr sei mit Euch. 
G: Und mit Deinem Geiste. 
P: Erhebet Eure Herzen! 
G: Wir erheben sie zum Herren. 
P: Lasset uns Dank sagen dem Herren, unserm Gotte. 
G: Das ist würdig und recht. 
G: Lobgebet 
G: Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herre Zebaoth: voll sind Himmel und Erde seiner Herrlichkeit. Hosianna in der Höhe. Gelobet sei, der da kommt im Namen des Herren, Hosianna in der Höhe. 
P: Eucharistiegebet - Einsetzungsworte 
G: Vaterunser 
G: [:Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser.:] Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, gib uns deinen Frieden. Amen. 
P: Kommt, denn es ist alles bereit. Schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist. 
Austeilung des Abendmahls 

Hier finden Sie die Kurzform unserer Gottesdienstordnung (mit Noten) als pdf-Dokument zum Ausdrucken
Sie interessieren sich für die Ordnung unserer Gottesdienste und möchten gleichzeitig gerne wissen, welche Bedeutung die einzelnen Elemente haben? 
Bitte klicken Sie hier für eine ausführliche Erläuterung unserer Gottesdienste.

Hier finden Sie die Kurzform unserer Gottesdienstordnung (mit Noten) als pdf-Dokument zum Ausdrucken

Sie interessieren sich für die Ordnung unserer Gottesdienste und möchten gleichzeitig gerne wissen, welche Bedeutung die einzelnen Elemente haben? 
Bitte klicken Sie hier für eine ausführliche Erläuterung unserer Gottesdienste.