Ev. Christus-Kirchengemeinde in Herten

Die Jahreslosung für das Jahr 2019 lautet:

Suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34,15

Kirchenfarben

Jetzt gehen wir mal in unsere Kirche. Wir schließen die Augen und stellen uns unsere Kirche vor. Da ist vorne der große Tisch, der Altar heißt. Da hängt etwas dran, fast bis auf den Boden. Dann gibt es den höheren Platz, wo der Pfarrer oder die Pfarrerin immer redet: die Kanzel. Da hängt auch etwas dran. Das Tuch ist kleiner, hat aber die gleiche Farbe wie das große Tuch am Tisch. Die Bilder auf den Tüchern sind verschieden, aber die Farben sind immer gleich. Vier verschiedene Farben gibt es in unseren Kirchen: grün"weiß"violett und rot. Die Tücher mit der weißen Farbe, der Farbe des Lichts, werden nur aufgehängt, wenn Jesus gefeiert wird: Weihnachten und Ostern, auch in den Wochen danach. Rot wie Feuer wird aufgehängt, wenn der Heilige Geist gefeiert wird: Pfingsten, Konfirmation und am Einweihungstag der Kirche. Da brennen alle vor Begeisterung. Grün, die Farbe der Schöpfung, hängt immer, wenn kein besonderes Fest ist und doch alles festlich aussehen soll. Und violett hängt in den Wochen vor Weihnachten und vor Ostern. Das ist immer die Zeit, wo wir ein bisschen stiller sein sollen als sonst, - wenn's geht. Violett ist nämlich die Farbe der Stille, des Nachdenkens und der Buße. Die Farben in der Kirche zeigen immer sofort, was los ist. Je kräftiger sie leuchten, desto klarer sehe ich: Aha, rot, heute gibt's also was zu feiern: Konfirmation. Oder: Heute ist violett, da will ich mal ein bisschen leiser sein. Ich sehe die Farbe – und schon weiß ich, was Gott von mir will. Ist doch schön, oder?